Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Manfred (Dienstag, 11 September 2012 21:55)

    Hallo Chrissi,
    schön, dass alles so gut geklappt hat!
    Ich wünsche Dir weiterthin viele schöne Erlebnisse und kein zu großes Heimweh!
    bis demnächst
    Manfred von der Bassklarinette

  • #2

    Mamasita (Mittwoch, 12 September 2012 22:08)

    Du siehst
    sooooooooo
    hübsch aus in dem Kleid!!!

  • #3

    Mamasita (Freitag, 14 September 2012 11:24)

    Jetzt sind deine Fantasie und dein Organisationstalent gefragt um dich bei den Schülern beliebt zu machen! Du schaffst das sicher! Musiziere mit ihnen auf Englisch, dann hast du 2 Fliegen auf einen Schlag. Bussi

  • #4

    Susi (Samstag, 15 September 2012 21:10)

    Hallo Chrissi, prima von Dir zu hören. Freut mich, dass es Dir gut geht. Ich wünsch Dir viel Spass und gutes Gelingen. Susi Stöhr

  • #5

    sylvia (Montag, 17 September 2012 21:27)

    Einen lieben Gruß aus Tübingen.Ichsitze gerade bei der Unterrichtsvorbereitung für meine "schweren Jungs" und denke an Dich!
    Sylvia

  • #6

    Attila (Mittwoch, 26 September 2012 15:04)

    Hallo Christina,
    ich möchte Dir endlich meine Komplimente übermitteln: Dein Blog (Auftritt im Internet) ist vorzüglich gelungen und hebt sich wohltuend von anderen ab. Du schreibst sehr informativ, und Deine Bilder geben einen ausgezeichneten Eindruck in das Leben und der Landschaft von Linares.
    Ich freue mich jedesmal aufs Neue einen Text von Dir zulesen und Deine wunderbaren Bilder anzusehen. Ich kann es kaum erwarten wieder etwas dazu zulernen, Dein Hunnenkönig

  • #7

    roswitha pauler (Mittwoch, 24 Oktober 2012 18:24)

    Liebe Christina, dank deiner guten Beschreibung habe ich alles im Internet gefunden. Toll, was du da alles erlebst. Ich werde fleißig deine Artikel lesen. Pass auf dich auf! Liebe Grüße aus dem Bay. Wald

  • #8

    Ingrid (Freitag, 26 Oktober 2012 17:29)

    Hallo Christina,
    heute habe ich wieder einmal deine informativen Berichte gelesen und die Fotos angesehen. Du erlebst ja irrsinning viel. Gleichzeitig ist es ganz normal, dass du gelegentlich Heimweh bekommst. Wenn du nun im Radio über deine Erfahrungen berichten kannst, so wird dies für viele hierzulande eine spannende Sache sein. Ich hoffe, ich kann mir die Sendung anhören. Sei weiter so tapfer und amabel (richtig?). Wie man in den Wald hineinruft ... Weiterhin eine gute und spannende Zeit
    Liebe Grüße
    Ingrid

  • #9

    Ungarn (Montag, 29 Oktober 2012)

    Hallo Christina, gestern haben wir alle mit Spannung Deinem ersten Radiointerview entgegen gefiebert. Du hast es mit Bravour gemeistert, an dieser Stelle unser Kompliment. Viele Grüsse und Bussi Agnes, Agi, Szuszi, Sanni, Sylvia u.a.

  • #10

    roswitha pauler (Sonntag, 23 Dezember 2012 17:22)

    Hallo Christina,wir möchten Dir ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr 2013 wünschen
    Roswitha und Wilfried Pauler

  • #11

    Hanna Bancher (Donnerstag, 17 Januar 2013 11:40)

    Liebe Christina, Dagmar hat mich auf deine Chile-Homepage hingewiesen und nun bin ich schon eine geraume Weile darin herumgesurft und finde sie SPITZE!Mein Kompliment!
    Scheint dass du vielSpannendes erleben darfst in Chile; genieß es weiterhin, ich werde in Zukunft auch immer wieder bei dir reinschnuppern! Alles Liebe aus Wien, Hanna

  • #12

    Heike (Dienstag, 12 Februar 2013 16:52)

    Da wird man ja richtig neidisch, wenn man Euch in unglaublich schöner Landschaft auf den Pferden sitzen sieht!
    freue mich riesig für Euch!!
    Liebe Grüße aus dem verschneiten Waldkirch.
    Heike

  • #13

    Best Juicer (Donnerstag, 11 April 2013 01:22)

    This particular article was in fact exactly what I was looking for!

  • #14

    Ingrid (Donnerstag, 16 Mai 2013 09:27)

    Liebe Christina, ich schicke dir viele Sonnenstrahlen zum Aufwärmen aus dem frühsommerlichen Pfaffstätten!

  • #15

    Agnes (Donnerstag, 16 Mai 2013 21:01)

    Von Agnes' 8O. Geburtstag grűssen wir dich ganz herzlich!
    Super schőne Bilder.
    Liebe Grűsse aus Ungarn ;-*

  • #16

    Mamasita (Donnerstag, 25 Juli 2013 20:13)

    Wow, tolle Bilder!! Und endlich wieder glückliche Gesichter! Wie schön! Bussi von Mamasita

  • #17

    Endspurt (Montag, 05 August 2013 10:41)

    Mit den letzten vier Wochen bist Du auf die Zielgerade eingebogen und wir freuen uns Dich endlich wieder persönlich in die Arme nehmen zu dürfen. Nur Geduld, ab jetzt rennt die Zeit, Bussi Papa

  • #18

    mimiochelle (Freitag, 23 August 2013 21:13)

    Hey
    jetzt sind es ja wirklichnur noch ein paar Tage bis du wieder zurück kommst (man kann sie jetzt sogar an 2 Händen abzählen!).
    WIr freuen uns schon dich wieder hier zu haben :)
    bis bald deine sis

Radio, Kamera und Weihnachtsdeko

Eine gute, eine mittlere und eine schlechte Nachricht gibt es heute zu erzählen.

 

Fange ich mit dem Positiven an:

Mein Radiointerview wurde ausgestrahlt. Ich war das erste Mal in meinem Leben im Radio. Die Sendung lief Sonntagnachmittag auf SWR3. Viele Leute hören um diese Zeit Radio. So auch wir in Chile über das Webradio. Wir hatten uns bei Jelena getroffen, um gemeinsam etwas Leckeres zu kochen und nebenbei die Sendung anzuhören. Und wir waren ganz aufgeregt und die Spannung stieg immer weiter, da wir schlussendlich erst gegen Ende drankamen (bzw. ich). Danach bekam ich über Facebook und E-Mail ein paar Nachrichten von Leuten, die mich gehört hatten. Das war auch ein tolles Gefühl :-)

 

Nun zur mittelguten oder mittelschlechten Nachricht – je nach Sichtpunkt. Gestern war ich unterwegs und suchte Teelichter. Dafür ging ich in einen Baumarkt, der eigentlich wie der OBI in Deutschland ist – das „Homecenter“. Gleich im Eingang roch es schon nach Zimt und Orangen, weihnachtlich und es hingen überdimensionale Weihnachtskugeln von der Decke. Der ganze Eingangsbereich war vollgestellt mit künstlichen Weihnachtsbäumen, kitschiger Deko und viel Christbaumschmuck… Bis Weihnachten ist es gar nicht mehr so viel Zeit. Eigentlich ja auch nichts Schlimmes, jedoch ist es ein komisches Gefühl, denn hier wird es immer wärmer. In der Sonne hält man es nicht lange aus und das Wetter ist im Gegensatz zu Deutschland, wo es gerade geschneit hat, komplett anders – sommerlich. Weihnachten im Sommer bei über 30 °C. An den Gedanken muss ich mich erst gewöhnen.

 

Aber jetzt die traurige und schlechte Nachricht: ich habe meine Kamera verloren!

 

Das einzige, was ich dazu zu sagen habe, ist: MIST!

 

Entweder habe ich sie in Casa Estudio vergessen, dann hat sie am nächsten Morgen wohl ein Schüler eingesteckt und ich sehe sie nie wieder (die haben auch schon das Handy und Geld der Chefin geklaut…), oder ich habe sie in einem der tausenden Collectivos verloren. Dann ist sie auch weg.

In Chile ist es leider nicht Gang und Gebe, Sachen zum Fundbüro zu bringen. Man behält sie lieber für sich. 

 

Jetzt muss ich mir hier eine neue kaufen… Denn in Chile ohne Kamera… Dann könnte ich Euch nicht mehr so viele Bilder präsentieren.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0